Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist

– den Punkt habe ich wohl verpasst. In meinem Fall sinkt meine Motivation, etwas im Garten zu machen, Neupflanzungen vorzunehmen oder Arbeit und Material zu investieren, mit der Häufigkeit, mit der Dinge aus meinem Garten verschwinden.

Tomatenstangen wurden geklaut – während die Tomatenpflanzen daran wuchsen
die erste Wasseruhr wurde zerschlagen, die Ersatzuhr dann geklaut
Blumen wurden aus dem Beet geklaut
der Heckenbogen abgeschnitten und auf den Weg geworfen
ein halbstämmiger Apfelbaum abgebrochen
„wild geerntet“
und und und…

Dabei sah der Garten nicht unbedingt verwildert oder verlassen aus. Und selbst dann wäre das noch kein Grund für irgendjemanden, fremdes Eigentum zu entwenden.

Darum ist hier und dort bis auf Weiteres Ende.